Evropský portál české dechovky / Europäisches Portal böhmischer Blasmusik / European portal of Bohemian brass EVROPSKÝ PORTÁL ČESKÉ DECHOVKY
EUROPÄISCHES PORTAL BÖHMISCHER BLASMUSIK
EUROPEAN PORTAL of BOHEMIAN BRASS MUSIC
 
-------- Vlajky --------
živá tradice v domovině, Evropě a ve světě --- living tradition at home, Europe and in the world --- lebende Tradition in Heimat, Europa und der Welt
Hudba spojuje národy  Hudba spojuje / Musik verbindet   Music connects nations   Hudba spojuje / Musik verbindet   Musik verbindet Völker
 

2019 December Year in Retrospection of European Brass Bands In Spotlight on www.dechovka.eu

January 2019 - Slovenia


Pihalni orkester Kapele - Pastirček, Clarinet Solo Matic Sotošek

February 2019 - Czech Republic (region Bohemia)


HRÁLI JSTE NÁM ČESKOU POLKU - zpěv Ivana Brožová, Josef Oplt

March 2019 - Hungary


Pilíšská kapela - Bořetická

April 2019 - Austria


Die Stürmische Böhmische - Gruß an Böhmen

May 2019 - Czech Republic (region Moravia)


Mladá muzika Šardice

June 2019 - Slovakia


Dychová hudba Texilanka

July 2019 - Switzerland


Blaskapelle Lublaska

August 2019 - Germany (south, central, north region)

South region

Junge Riederinger Musikanten - Lasset Uns Das Leben Genießen

Central region

Junge Bläserphilharmonie NRW - Marsch und Walzer Nr. 2 aus der Jazz Suite Nr.  2

North region

Musikverein "Edelweiß" Roßbach

September 2019 - Holland


Böhmerwald Kapel - Anna Polka

October2019 - Belgium


Os Genüge Bree - Moje česká vlast

November 2019 - Poland


Stowarzyszenie Kulturalne Orkiestra Dęta w Swarzędzu - Kolíne Kolíne

Short portraits

Stanislav Pěnčík

Stanislav Pěnčík
21.5.1939 - 17.6.2004
Nenkovice - Hodonín

Vám přátelé / Für euch Freunde



Musik: F. Kotásek, Text: S. Pěnčík

Veselá muzika Ratíškovice

(CD "U nás na Slovácku", die ich Josef Novák zu seinem runden Lebensjubiläum bei Jaromír Rajchman produziert habe)

 Stanislav Pěnčík, von allen, die mit ihm Kontakt pflegten, Staňa oder Standa genannt, war in der mährischen Blasmusikszene ein vielseitiger Allrounder. Es ist sein Verdienst, dass Hodonín und die mährische Blasmusik beinahe zu einem Synonym wurden.

Staňa war ein sehr bescheidener, umgänglicher  Mensch, der die mährische Folklore und Bräuche innig liebte. Er war vor allem ein unermüdlicher Förderer der mährischen Blasmusik. In jeder denkbaren Hinsicht war sein Beitrag für die Blasmusik enorm und wurde bisher auch noch nicht angemessen gewürdigt.

Standa war eine herausragende Persönlichkeit des kulturellen und blasmusikalischen Lebens, Schriftsteller, Texter, Moderator, Jugendförderer, organisatorisches Omnitalent, Direktor des bekannten Kulturhauses Hodonín, wo alle Blasmusik-Veranstaltungen seine Signatur trugen. Er verfasste "Když zazpívají křídlovky", zwei renommierte Publikationen über Persönlichkeiten und die mährische Blasmusikszene, gab die angesehene Zeitschrift "Slovácká dechovka" heraus, die mit seinem Ableben auch eingestellt werden musste.

Staňa bleibt uns in lebender Erinnerung durch die wunderbaren, tiefgründigen Inhalte, die er mit seinen Texten vielen mährischen Liedern wie eine strahlende, Identität spendende  Koloratur  einprägte.

 Im Bild oben als Moderator
"Pod slováckým vinohradem"
Dubňany 1999

Jabko

Bildnachweis: Malovaný kraj 4/2009