Evropský portál české dechovky / Europäisches Portal böhmischer Blasmusik / European portal of Bohemian brass EVROPSKÝ PORTÁL ČESKÉ DECHOVKY
EUROPÄISCHES PORTAL BÖHMISCHER BLASMUSIK
EUROPEAN PORTAL of BOHEMIAN BRASS MUSIC
 
-------- Vlajky --------
živá tradice v domovině, Evropě a ve světě --- living tradition at home, Europe and in the world --- lebende Tradition in Heimat, Europa und der Welt
HUDBA SPOJUJE NÁRODY   Hudba spojuje / Musik verbindet   MUSIC UNITES NATIONS   Hudba spojuje / Musik verbindet   MUSIK VERBINDET VÖLKER
 

Galakoncert v Kyjově: Josefu Frýbortovi by bylo 95 / Galakonzert in Kyjov: Josef Frýbort wäre 95

- DE -

Im Rahmen der XIV. Kyjover Sommerfest- spiele wurde am Freitag, den 15. August 2008 vom Kulturhaus Kyjov im dortigen Freiluftkino im Gedenken an den verstorbenen Josef Frýbort ein Galakonzert veranstaltet (Josef Frýbort wäre dieses Jahr 95 Jahre alt)..

Josef Frýbort wurde am 18. Februar 1913 in Žadovice in einer Familie mit musikalischen Wurzeln geboren. Er war Musiker, Kapellmeister, Pädagoge, ein großer Anhänger der südmährischen Folklore. Er war nicht nur ein talentierter Musiker, sondern auch eine charismatische Persönlichkeit. Er wirkte in Ježov, später in Kyjov, wo er nicht nur dort, sondern in der ganzen weiten Umgebung zu den bedeutendsten und einflussreichsten Persönlichkeiten der blasmusikalischen Szene gehörte. Während der Zeit seines fruchtbaren Wirkens erzog er eine Reihe heute schon bekannter Musiker, er verankerte die Liebe zur Volksmusik in vielen musikalischen Herzen in der mährischen Region.

Er beeinflusste unmittelbar das Lebensschicksal einiger Leute, zu denen Antonín Pavluš, Jan Slabák, Vojta Horký und viele andere gehören. Er war bis zum erheblichen Grad aber auch ein Musterbeispiel für Persönlichkeiten im Bereich der Nachwuchserziehung wie zum Beispiel für Josef Ištvánek oder Josef Novák, um zwei bekannte Namen der älteren Generation zu nennen.

Das Galakonzert wurde als ein Erinnerungsabend an diesen engagierten Musiker konzipiert, bestehend aus Interviews mit einigen seiner Schüler, passend musikalisch umrahmt mit einer Musik, die ihm sehr nah war. Deshalb, fern ab des Zufalls, wurden die Blasformationen Mistříňanka, Stříbrňanka sowie die Jugendblaskapellen Mladá muzika aus Šardice gemeinsam mit  Veselá muzika Ratíškovice zum Mitwirken eingeladen. Mit Wort führten Ivana und Jan Slabák durch den Abend.
Mistříňanka, Kplm. Josef Frýbort
Josef Frýbort führte Mistříňanka 1975 zum 1. Platz
beim Goldenen Flügelhorn in České Budějovice

Die erwartete Veranstaltung konnte aus dem gegebenen Anlass, durch den gewählten Austragungsort sowie durch das interessante Programm keinen Enthusiasten der mährischen Volksmusik  daran zweifeln lassen, das es sich um einen wunderschönen Abend handeln wird. Nur, wie es leider viel zu oft vorkommt, plötzlicher Wetterumsturz schafft es locker, auch die bestens vorbereiteten Veranstaltungen binnen Sekunden zu ruinieren.
Nach den einleitenden Begrüßungsworten sowie persönlicher Ansprache von Františka Frýbort, der Ehefrau vom Jubilanten, wurde dem Programmablauf ein „grün“ gegeben. Als erste trat die Jugendblaskapelle Mladá muzika Šardice mit ihrem Kapellmeister Roman Kohoutek, gefolgt von Veselá muzika Ratíškovice mit Jožka Novák. Anschließend kamen an die Reihe Stříbrňanka mit Vojtou Horký sowie Mistříňanka mit Martin Pavluš an der Spitze.
In den Pausen zwischen den Vorträgen bot Ivana Slabáková  Episoden sowie Detailinformationen aus dem Leben und Wirken von Josef Frýbort an, die laufend mit Erinnerungen der Wirkenden an ihre „Schulzeit“ bei diesem unvergesslichen Lehrer ergänzt wurden. Sehr kurios war die beiläufige Bemerkung von Jan Slabák wie er schicksalhaft zur Trompete kam.
 

Josef Frýbort
Josef Frýbort, engagierter Musiker und ein vitaler Mensch
Stellenweise sehr starker, nur vorübergehend nachlassender Wolkenbruch „spielte“ launisch mit den Nerven des anwesenden Publikums. Die Situation erreichte eine kritische Dimension, als in der Endphase der Veranstaltung über den Köpfen  der spielenden Mistříňanka in der Leinenüberdachung sich buchstäblich ein riesiger „Wasserbehälter“ bildete, die offensichtlich jeden Augenblick zu platzen drohte. Aus Sicherheitsgründen musste daher dieser Konzertabend vorzeitig „abgeblasen“ werden.

Für sein Lebenswerk, gewidmet der Blasmusik sowie der Erziehung junger Musikanten wurde Josefu Frýbort am 13. September 1996 vom Stadtrat der Preis der Stadt Kyjov verliehen.

Josef Frýbort war sehr vitaler Mensch und konnte seine Vitalität bis ins hohe Lebensalter bewahren, wie einige Bilder dokumentieren. Er starb in Kyjov am 27. November 1998.

Born in April - Áda Doško

- CZ -


Áda Doško by se v tomto měsíci dožil svých 79-tých narozenin, kdyby nebyl odvolán do muzikantského nebe.

Léto pod Kletí



hudba Áda Doško, text Miloň Čepelka
hraje a zpívá
Veselka Ladislava Kubeše

- AD -
Áda Doško
9.4.1937, Chlumeček v Podkletí
9.9.1999, České Budějovice

Hudební skladatel Áda Doško, absolvent Vojenské hudební školy byl, obdobně jako jeho dobrý přítel Ladislav Kubeš st., citově úzce spjat s jihočeskou, zejména pošumavskou lidovou kulturou a hudební tradicí. Áda Doško byl velmi přístupný člověk.

Během své skladatelské činnosti, kterou lze datovat od počátku svých 20ti let, vytvořil kolem 500 skladeb. Undržoval kontakt s řadou skladatelů a textařů. K jeho "dvorním" textařem patřil Jaroslav Hájek  (Textař Jaroslav Hájek slaví své 70tiny / Texter Jaroslav Hájek feiert seinen 70er), s kterým v rozmezí od 29.8.1989 do konce svého života společně vytvořili 41 skladeb.


textař Miloň Čepelka


Ke svým 60-tinám mu natočila dechová hudba Veselka Ladislava Kubeše profilové CD pod názvem "Rodná víska".
Kubešovo nakladatelství 2000

This site is in service to the community of Bohemian Brass Culture since 2003 The site offers currently a volume of goodies well over 110Gb.
WELLCOME -- ENJOY -- STAY TUNED
BCMath lib not installed. RSA encryption unavailable