Středoevropský portál české dechovky /  Mitteleuropäisches Portal böhmischer Blasmusik EVROPSKÝ PORTÁL ČESKÉ DECHOVKY
EUROPÄISCHES PORTAL BÖHMISCHER BLASMUSIK
-------- Flags --------
živá tradice v domovině a Evropě -- lebende Tradition in der Heimat und Europa
HUDBA SPOJUJE NÁRODY   Hudba spojuje / Musik verbindet    MUSIK VERBINDET VÖLKER

"Pod slováckým vinohradem" , 19. August 2006

Blasmusikfestival "Pod slováckým vinohradem" in Dubňany am 19. August 2006

S.a. Bildarchiv

Dubňany ist ein unscheinbarer Ort einige Kilometer von Hodonín entfernt, runderum Weingärten. Frantík Pavluš, Baritonist von Mistříňanka, das wissen die Wenigsten, erzeugt dort seine perfekten Lötpistolen, die er überall exportiert. Das ist ein Ort, wo liebenswürdige Menschen beim Glas Wein ein gemütliches Gespäch sehr zu schätzen wissen. Es ist ein Ort der Begegnung, wo in musikalischer Richtung sozusagen nur "die echte Hausmannskost" geboten wird.
Das Festival, das vom verstorbenen Stada Pěnčík aus Hodonín ins Leben gerufen wurde, stand diesmal im Zeichen des 20. Bestandsjubiläums der örtlichen Blasformation Přespolanka, die von František Tříska, zugleich dem Bürgermeister des Ortes gegründet und weiterhin geleitet wird. Eingeladen wurden zu dieser "Geburtstagsfeier" freundliche Blasformationen aus nicht allzu weiter Umgebung: Miločanka, Mistříňanka, Vlčnovjanka, Šohajka, Vracovjáci, Moravěnka. Dieses "rein" mährisches Festival findet jedes Jahr in den Sommermonaten statt. Es erfreut sich unter dem Heimatpublikum großer Beliebtheit. Am Gratulationsakt nahm auch der örtliche Männergesangschor teil. Es wurden alte Folklorelieder zum Besten gegeben, in denen die in Mähren hochgehaltenen Traditionsinhalte zum Ausdruck kamen (menschliche Beziehungen, Liebe, Heimat, Natur). Moderiert wurde die Veranstaltung meinem mährischen Empfinden nach in einer sehr unpassenden, eher ungehobelten, traditionsfremden Art, für mich eine unerwartete Erfahrung, die noch diskutiert werden muß. Nach der Veranstaltung haben abwechselnd, Mistříňanka und Moravěnka zum Tanz eingeladen.

Einem den "westlichen Veranstaltungsmodus" gewohnten Teilnehmer würden, wie ich glaube, folgende Erscheinungsbilder sofort ins Auge stechen: unspektakuläres Verhalten sowie aufmerksames Zuhören der Teilnehmer. Ausserdem ist es in Mähren bei musikalischen Veranstaltungen absolut unüblich, gleichzeitig zu essen oder zu trinken. Die Blasmusik, die ihren Ursprung dort hat, hat dort auch einen anderen Stellenwert.

Bemerkung am Rande: Mistříňanka hatte ihre auf Schallplatten distributierten alten Suprafonaufnahmen zurück gewonnen und hatte daras CD´s produziert. Supper, ganze 9 Stück. Am Autorücksitz fuhr ich nach Hause wieder zig-CD´s :-)

Die Veranstalung war für mich in musikalischer Hinsicht, tontechnisch bestens betreut von Tonstudio Jaromír Raichman aus Dolní Bojanovice, ein Leckerbissen./AS

Born in December - Josef Ištvánek


Josef Ištvánek
* 1944-12-09, Šardice
vojenský muzikant, pedagog, propagátor dechovky

Muzikantí z Ratíškovic


hudba František Maňas
text Vladimír Salčák
umělecký vedoucí Josef Ištvánek
zpívají
Libuše Foltýnová, Věra Veselá
Radek Pluháček, Jaroslav Tesák
hraje Dolanka

Viz. také / Siehe auch
Josef Ištvánek: Muzikant, pedagog, propagátor slaví 70-tiny / Josef Ištvánek: Musikant, Pädagoge, Blasmusikförderer feiert seinen 70. Geburtstag