Středoevropský portál české dechovky /  Mitteleuropäisches Portal böhmischer Blasmusik EVROPSKÝ PORTÁL ČESKÉ DECHOVKY
EUROPÄISCHES PORTAL BÖHMISCHER BLASMUSIK
-------- Flags --------
živá tradice v domovině a Evropě -- lebende Tradition in der Heimat und Europa
HUDBA SPOJUJE NÁRODY   Hudba spojuje / Musik verbindet    MUSIK VERBINDET VÖLKER

Jubiläumsfest: Junge Kameraden 5 Jahre jung

Jubiläumsfest in Pertlstein

Die Blaskapelle Junge Kameraden, eine Partie mit einem "Operationsgebiet" zwischen Burgenland und der Steiermark im südlichen Teil Osterreichs haben das Bedürfnis verspürt, nicht nur ihren 5-jährigen Bestand anstandsgemäß zu feiern, sondern bei diesem Anlass auch die bisherige "karta blanka" der böhmischen Blasmusik im südlichen österreichischen Raum  mit neuen Aktivitäten frisch zu beleben. Das Fest wurde gleich für zwei Tage anberaumt, fürs Wochenende den 4. und 5. Oktober 2008. Ich konnte nur den ersten Tag, den Samstag, der freundlichen Einladung der Jungen Kameraden folgen.

Am diesen Tag waren folgende befreundete Blaskapellen eingeladen, das Abendprogramm mit der Blaskapelle Junge Kameraden gemeinsam zu gestalten:  MusiBanda, Weinviertler Mährische Musikanten sowie die Blech & Brass Banda. Eines gleich vorweggenommen. Es wurde sehr gepflegte, ausnehmend gefühlsbetont servierte böhmische Blasmusik von allen vier teilnehmenden Blaskapellen geboten. Für die anwesenden Besucher sicherlich eine wahre Freude, den kultivierten Sound, betreut von Thomas Hofstädter himself, in der akustisch durchaus brauchbaren Pertlsteiner Raabtalhalle zu erleben. ...

Bernhard Moser, Saša Krobath

Bernhard Moser, Saša Krobath

Bemerkenswert gemütlich wirkte auf mich an diesem Abend l die Blech & Brass Banda. Sie musste diesmal auf ihren künstlerischen Leiter, den Tenoristen Radek Růžička verzichten. (Radek sein Kind geriet in gesundheitliche Schwierigkeiten). Eingesprungen ist Christian Eisenhut von den Weinviertler Mährischen Musikanten, der sich in die Partie irgendwie völlig nahtlos einfügte (meines Erachtens spielte er hier mit BBB das erste Mal). Mit dem Baritonisten Franz Waldherr - zu seiner sichtlichen Freude - bildete er ein harmonisches Duo. Die gesamte BBB vermittelte überhaupt einen entspannten Eindruck, denn auch Reinhard am Schlagwerk gab seiner Freude den freien Lauf mit einem Lächeln auf den Lippen :-).

Trotz relativ intensiver Werbung haben aber viele Blasmusikfans - vermutlich wegen der ziemlich langen Anreise von den "blasmusikalischen Ballungsgegenden"  - diesen erstklassigen Termin nicht wahrgenommen. Aus einem Gespräch mit dem Hauptorganisator und Kapellmeister der Jungen Kameraden Saša Krobath ging aber klar hervor: "Nächstes Jahr machen wir es wieder. Wir betrachten es als unsere Aufgabe, die böhmische Blasmusik in dieser Gegend viel stärker zu forcieren und  ins Gedächtnis der Bevölkerung zu rufen." Mit meiner Unterstützung kann die Partie rechnen.

S.a. Fotos im Album.