Treasury of Bohemian Pearls

Šohaj z Hodonína

Šohaj z Hodonína


hudba Antonín Martiňák, text Stanislav Esterka

zpěv
Dagmar Osičková, Jan Sedláček

dechová hudba Bojané

umělecký vedoucí
Radek Rúžička

Dagmar Osičková, Jenda Sedláček, Bojané

Dagmar mit Jan

Náš příběh

CD
Náš příběh / Unsere Geschichte

Inhalt

Frauenstimme

"Immer wenn's in Podluzi**) Fest gibt, Bojane spiel'n uns gern,
in meinen Augen hab´ ich aber Trauer, gute Stimmung liegt mir fern,
[: zum Fest kam ein fescher Sohaj, aus Hodonin sogar,
gern würd' ich ihm mein Herzchen geben, er nimmt mich aber ja nicht wahr:]

In Bojanovice kleiner Kirche steht heilige Frau Maria,
ich biet' sie sehr um wahre Liebe für mich und den Sohaj auch,
[:Herzchen sein ist vielleicht nicht mein, er schenkte´s anderer,
drum biet' ich Dich heilige Maria, um die größte Liebe sehr:] "

Männerstimme

"Meine Liebste sei doch nicht so traurig, wenn Deine Liebe so entbrannt,
mit Strauß roter Rosen biet' ich deine Eltern schön um Deine Hand,
[:Deine liebe Mamaa weiß es schon, daß ich Dich lieb hab' längst,
ich pfüg' auch noch duftende Blumen, Dir allein geb´ ich sie selbst:]"


*) Sohaj ... ein lebhafter, kräftiger, junger Bursche in Tracht
**) Podluzi ... das Gebiet südlich von Hodonin´bis Lanžhot, wo Volksbräuche eine lange Tradition haben

© 2004 Antonin Sprinzl
Free distribution of german translation granted as long as the content and copyright notice remain unmodified